Unsere Kaffees

Unsere Kaffees

Wir rösten ausschließlich feinste Rohkaffees aus den besten Anbaugebieten der Welt. Sorgfalt und Erfahrung garantieren hohe und gleichbleibende Qualitätsstandards.

Unsere Kaffees werden naturbelassen verarbeitet und sind besonders bekömmlich. Durch die langsame Röstung werden die unerwünschten Säuren bis auf eine feine Nuance eliminiert. Im Gegensatz zur industriellen Schock-Turboröstung, werden unsere Kaffees abhängig von Provenienz und gewünschtem Röstgrad, ca. 16 bis 25 Minuten geröstet.
Im Röster mit variablem Zyklus werden unsere Kaffees langsam und schonend und immer sortenrein geröstet. Eine ständige Überwachung der Temperaturkurve garantiert eine gleichbleibende und hohe Qualität.
Dank dieses Röstverfahrens ist es möglich, die einzelnen Rohkaffees entsprechend ihrer typischen Eigenschaften temperaturschonend und so lange zu rösten, dass die jeweiligen Arabica- und Robustasorten zu ihrer vollen Aromaentfaltung gelangen. Unterschiedliche Provenienzen, Ernten und Reifezeiten verlangen entsprechend unterschiedliche Röstprozesse, um verlässliche und konstante Ergebnisse im Aroma zu erzielen.
Im Gegensatz zu industriellen Kurzzeitröstungen, die nur ca. 3 Prozent sogenannten Einbrandverlust aufweisen und nur unvollständig Gerbsäuren und Reizstoffe abbauen, geben die Bohnen während der langsamen Röstung nicht nur fast alle Reizstoffe und die Chlorogensäure ab, sondern verlieren auch an Feuchtigkeit. Bis zu ca. 20% beträgt der Einbrandverlust. Von einem Kilo Rohkaffee bleiben nur etwa 800 Gramm zurück.
Diese Art der Röstung machen Olivier Kaffees besonders reizarm und bekömmlich!
Unsere Kaffees werden nicht in großen Mengen bevorratet, denn röstfrisch entfaltet der Kaffee seine komplexen Aromen am eindrucksvollsten.